Gepfeffertes - Sprache gut gewürzt

Es wirkt das Wort in Ohr und Seele

Portrait Robert Pfeffer, Foto: Jens MayerFoto: Jens Mayer

Dem Impuls ruhig folgen ...

Eines meiner Lieblingszitate stammt von Marcel Reich-Ranitzki: "Man kann einen Garten nicht düngen, indem man durch den Zaun furzt." Recht hat der Mann! Und wie hat er das herausgefunden? Wahrscheinlich hat er es versucht. Ich mag das, wenn man mal die Perspektive wechselt. Denn plötzlich und unerwartet tut sich einem Neues auf. Dann seinem Impuls zu folgen und neugierig zu sein ... nach dem Motto leb ich öfter. Sonst wär ich nie zum Schreiben gekommen.

Kurzgeschichten sind mein Faible. Öffentlich den Ergebnissen zuhören kann man seit 2006. Bei Peter Glass aus Königswinter hatte ich 2009 das Vergnügen einer Ausbildung als Erzähler. Nach einigen Solo-Jahren und gelegentlichen Kooperationen bin ich seit 2018 jetzt im Duo "Partnerlausch" mit Leslie Sternenfeld aus Witten auf der Bühne.


Beim Jahrgang 1966 tauchen mittlerweile immer mehr graue Haare auf, glücklicherweise bin ich aber seit 1994 sämtlichen Partnervermittlungsbörsen entzogen und muss nicht Ewigkeiten darauf hoffen, wann meine elf Sekunden endlich dran sind. Als gebürtiger Kölner bin ich dem Rheinland immer noch verbunden und leb mit meiner besten Ehefrau von allen (einem Nordlicht) in Sichtweite der Domspitzen in Bergisch Gladbach. Als Ausgleich zum unsteten Leben kreativer Unruhegeister gehe ich sehr regelmäßig einer Beamtentätigkeit nach. Die Kolleginnen und Kollegen in der Kölner Bauaufsicht bekommen gelegentlich Mails aus meiner Feder, die mein Künstlerdasein irgendwie durchscheinen lassen. Und weil manche Leute ja auch nach dem Sternzeichen fragen: Löwe.

Die Auftritte und das Schreiben machen unglaublich viel Spaß, aber eines treibt mich, das ich noch nicht geschafft habe. Ein Hörbuch, das möchte ich gerne mal aufnehmen. Werd' ich auch machen ... irgendwann kommt der Impuls ganz bestimmt.

E-Mail
Anruf